Einsatzgebiete

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie newsroom gewinnbringend in Ihrem Unternehmen einsetzen können. Übersetzen Sie die Strategie Ihres Unternehmens jetzt in einen „Flow“ von Kommunikationsaktivitäten!

Jetzt erfolgreich kommunizieren!

Setzen Sie newsroom in Ihrem Unternehmen ein und steigern Sie so die Wirksamkeit Ihrer Kommunikation. Arbeiten Sie transparent und elegant im Team zusammen.

Planen und steuern Sie Ihre Kommunikation übersichtlich und durchschaubar.

Verlieren Sie manchmal den Überblick über die zahlreichen Kommunikationsaktivitäten der verschiedenen Abteilungen in Ihrem Unternehmen? Mit newsroom haben Sie immer ein aktuelles Bild Ihrer Kommunikationsaktivitäten vor Augen und können Ihre Kommunikation aufeinander abstimmen.

Erkennen Sie auf einen Blick, wer wann wo und wie kommuniziert.

Ist es Ihnen schon passiert, dass zwei strategisch wichtige Themen Ihres Unternehmens am gleichen Tag kommuniziert wurden und damit Wirkung verloren ging? Mit newsroom erhalten Sie einen Überblick aller Kommunikationsaktivitäten in Ihrem Unternehmen, inkl. Marketing und HR. So stimmen Sie Ihre Kommunikation gezielt aufeinander ab.

Gestalten Sie effiziente Themen- und Redaktionskonferenzen.

Hantieren Sie noch mit verschiedenen Excel-Listen und PowerPoint-Redaktionsplänen verschiedener Abteilungen Ihres Unternehmens? Bilden selbst die besten MS Office 365-Teamrooms Ihre Kommunikationsarbeit nicht gut genug ab? newsroom verschafft Ihnen einen ganz besonderen Überblick über alle Kommunikationsaktivitäten – ein Format, ein Kalender, ein Überblick!

Verbessern Sie den internen Informationsfluss und tauschen sich aus.

Erfahren Sie manchmal eher zufällig in der Teeküche von den Kommunikationsplänen Ihrer Kollegen der Nachbarabteilung? Binden Sie Ihre Nachbarn einfach ein! Mit newsroom haben Sie dann gemeinsam alle Kommunikationsaktivitäten im Blick. In regelmäßigen Meetings tauschen Sie sich mit Ihren Kollegen zu Strategie, Themen und anstehenden Aktivitäten aus und stimmen diese aufeinander ab. Wenn es sein muss, gerne auch in der Teeküche!

Beschleunigen Sie Abläufe und steigern die Effizienz Ihrer Prozesse.

Stellen Sie bei der Arbeit im Team auch immer mal wieder Doppelarbeit fest? Nutzen Sie newsroom, um Ihre Teamarbeit mit dem gemeinsamen Aufgabenmanagement effizienter zu gestalten. Passen Sie die integrierten Prozesse an Ihren Bedarf an, optimieren Sie Ihre Abläufe und gewinnen Sie Arbeitszeit.

Sparen Sie sich komplizierte Abstimmungsschleifen per E-Mail.

Arbeiten Ihre Experten und Vorgesetzten immer mal wieder an veralteten oder verschiedenen Version des gleichen Dokuments? Sie hassen es, verschiedene Versionen aufwändig per Hand zusammenführen? Mit newsroom laden Sie Experten im „Flow“ zu Bearbeitung und Freigabe der Inhalte ein. Sie steuern den Prozess und behalten alle Änderungen jederzeit im Auge.

Behalten Sie interne wie externe Veranstaltungen im Blick.

Verpassen Sie  gute Kommunikationsanlässe, weil Sie gar nichts von einer wichtigen Veranstaltung bzw. einem Termin wussten? In newsroom erkennen Sie sofort, welche interne oder externe Veranstaltung in welchem Format „unterwegs“ ist. Setzen Sie Prioritäten. Verknüpfen Sie Kommunikationsaktvitäten mit Ihren Events. Identifizieren Sie relevante Veranstaltungen aus der dpa-Agenda und verpassen Sie so keine Gelegenheit mehr, Ihre Botschaften an die richtige Zielgruppe zu adressieren.

Ihre Anwendungsbeispiele

Sie wissen selbst am besten, welche Aufgabenstellungen Sie in Ihrem Kommunikationsalltag haben. Wir zeigen Ihnen mit einigen einfachen Beispielen, wie Sie sich mit newsroom Ihre Arbeit erleichtern können. Genau dafür haben wir newsroom gebaut, aus eigener Erfahrung!

Die Redaktionskonferenz

Sie kennen die Fragestellungen und Aufgaben bei der Vorbereitung einer Redaktions- oder Themenkonferenz:

  • Welche Themen werden gerade gespielt, welche sind neu hinzugekommen?
  • Haben wir das Krisenthema (Corona-Virus, Rückruf-Aktion, Personalabbau) im Griff?
  • Plant Employer Branding eine neue Kampagne?
  • Wann beginnt die neue Kampagne der Marketing-KollegInnen?
  • Welche Themen sollen auf welcher der kommenden Messen gespielt werden?
  • Sind die neuen Themen-Ideen der Chefin schon bekannt?
  • Wer kümmert sich um welches Thema?

Mit newsroom können Sie als Chef vom Dienst alle diese Fragen strukturiert durchgehen:

✓ Sie erkennen die aktuelle Themenplanung.
✓ Sie erfassen neue Themen.
✓ Sie weisen (neue) Themen-Verantwortliche zu.
✓ Sie binden andere Abteilungen ein.
✓ Sie stellen in einer Teamrunde den aktuellen Planungsstand vor.
✓ Sie ergänzen direkt in der Teamrunde neue Ideen und Informationen.

So entsteht ein aktuelles Bild direkt vor Ihren Augen. Sie erkennen sofort, was „unterwegs“ ist und können gemeinsam agieren, statt zu reagieren.

Die tägliche Lagebesprechung

Sie kennen die Fragestellungen und Aufgaben bei der täglichen (wöchentlichen) Lagebesprechung:

  • Welche Termine liegen heute an?
  • Was ist für heute regulär geplant?
  • Was ist (unvorhergesehen) dazu gekommen?
  • Wer kümmert sich um was?
  • Sind alle Aufgaben erledigt?
  • Welche Aufgaben sind hinzu gekommen/was muss zusätzlich erledigt werden?
  • Wie ist der Status des Rede-Entwurfs, der Pressemitteilung, des Videos?
  • Was liegt morgen / in den nächsten Tagen / in der nächsten Woche an?

Mit newsroom können Sie alle diese Fragen mit Blick auf einen (möglichst) großen Bildschirm strukturiert durchgehen:

✓ Sie erkennen die aktuelle Termin-, Themen- und Aufgabenplanung auf einen Blick.
✓ Sie ergänzen direkt neue Termine, Kommunikationsaktivitäten und Aufgaben.
✓ Sie klären (neue) Verantwortlichkeiten.
✓ Sie erkennen Engpässe oder Überlastungen.
✓ Sie verschieben ursprüngliche geplante Kommunikationsaktivitäten.
✓ Sie versorgen Ihre Stakeholder mit allen erforderlichen (Update-) Informationen.

So entsteht ein aktuelles Bild direkt vor Ihren Augen. Sie erkennen sofort, was „unterwegs“ ist und können gemeinsam agieren, statt zu reagieren.

Der (monatliche) Info-Call

Sie kennen den Bedarf an Informationsaustausch in Ihrer Organisation, unternehmensweit, innerhalb und außerhalb der Kommunikationsorganisation. Sie bieten deshalb einen regelmäßigen Info-Call zu Fragestellungen wie diesen:

  • Welche Themen werden gerade gespielt, welche sind neu hinzugekommen?
  • Was wird zum Krisenthema (Corona-Virus, Rückruf-Aktion, Personalabbau) geplant?
  • Welche (neuen) Kampagnen (Employer Branding/Marketing) liegen an?
  • Welche neuen Themen-Ideen hat die Chef-Etage?
  • Welche neuen (Kommunikations-) Materialien sind fertig bzw. werden wann bereitgestellt?

Mit newsroom können Sie alle diese Fragen strukturiert durchgehen:

✓ Sie stellen die aktuelle Themenplanung vor.
✓ Sie erfassen neue Themen aus allen Bereichen der Organisation.
✓ Sie binden andere Abteilungen ein.
✓ Sie ergänzen direkt in der Teamrunde neue Ideen und Informationen.

Sie erläutern das aktuelle Geschehen und die Planung. Sie lassen sich von anderen Akteuren (aus anderen Abteilungen, Märkten, Regionen) vorstellen, was dort vor sich geht und geplant ist. Alle Beteiligten erkennen sofort, was „unterwegs“ ist und können gemeinsam agieren, statt zu reagieren. Das funktioniert (natürlich!) am besten, wenn alle an der Kommunikation beteiligten Akteure ohnehin kontinuierlich gemeinsam mit newsroom arbeiten.

Das Agenturbriefing

Sie kennen die Aufgabenstellungen rund um die Zusammenarbeit mit einer oder mehreren Agenturen:

  • Welche Projekte liegen an?
  • Was soll bis wann erledigt werden?
  • Was ist bei laufenden Projekten (unvorhergesehen) dazu gekommen?
  • Wie ist der Status des Projekts (Geschäftsbericht, Präsentation, Kunden-Magazin, Broschüre, Flyer, Internet-Kampagne, Rede-Entwurf, Pressemitteilung, Videos, Pressekonferenz)?
  • Welcher Input ist bis wann von wem erforderlich?
  • Wann sollen alle Aufgaben erledigt sein?

Mit newsroom können Sie alle diese Fragen mit Blick auf einen (möglichst) großen Bildschirm strukturiert durchgehen:

✓ Sie erkennen projektbezogen die aktuelle Termin-, Themen- und Aufgabenplanung auf einen Blick.
✓ Sie ergänzen direkt neue Termine, Kommunikationsaktivitäten und Aufgaben.
✓ Sie klären (neue) Verantwortlichkeiten.
✓ Sie erkennen Engpässe oder Überlastungen.
✓ Sie verschieben ursprüngliche geplante Kommunikationsaktivitäten.
✓ Sie versorgen Ihre Stakeholder mit allen erforderlichen (Update-) Informationen.

So entsteht ein aktuelles Bild direkt vor Ihren Augen. Sie können Ihre Agentur/en gezielt steuern, verfügbare Ressourcen effizient einsetzen. Und natürlich können Sie (besonders vertraute) Agenturen oder AgenturmitarbeiterInnen in die Arbeit in und mit newsroom einbinden. Sie entscheiden, wer in newsroom welche Rollen und Aufgaben übernimmt.

Der Termin bei Chef oder Chefin

Sie kennen die Fragestellungen beim regulären Briefing- und Reporting-Termin bei Ihrer Chefin/Ihrem Chef:

  • Welche Themen werden gerade gespielt, welche sind geplant?
  • Was wurde bisher beim Krisenthema (Corona-Virus, Rückruf-Aktion, Personalabbau) getan? Was ist geplant?
  • Wie viele Pressemitteilungen, Reden, Social-Media-Beiträge, Präsentationen wurden im aktuellen Jahr schon veröffentlicht/eingesetzt? Welche (neuen) Kampagnen (Employer Branding/Marketing) liegen an?
  • Wie viele Reden, Interview, Pressekonferenzen sind für die Chef-Etage in den kommenden Wochen/Monaten wann vorgesehen?
  • Auf welchen Messen soll das Thema/Produkt/Projekt „WizzKits“ vorgestellt werden?

Auf Basis von newsroom-Daten können Sie alle diese Fragen strukturiert beantworten:

✓ Sie stellen die aktuelle Themenplanung auf der Zeitachse vor.
✓ Sie präsentieren die Termine der Chefetage.
✓ Sie erläutern die Mengengerüste und Kennzahlen.
✓ Sie nehmen neue Ideen und Vorgaben auf.

Sie setzen dabei je nach Präferenz gewohnte Präsentationsformate ein – oder zeigen auf einem (möglichst) großen Bildschirm die wesentlichen Planungselemente und Auswertungen.

Jetzt kostenlose Produkdemo anfragen!