Diese Fragen werden in fast jedem Gespräch von Interessenten gestellt: „Was ist das Besondere an newsroom? Was kann newsroom, was andere Tools nicht können?“ Unsere Antwort: newsroom kann gleichzeitig

  • die Strukturen einfacher wie komplexer (Matrix- und Markt-) Kommunikations-Organisationen aufnehmen und abbilden,
  • ein intelligentes Netzwerk aus beliebig vielen Mitarbeitern und Abteilungen knüpfen,
  • alle Elemente des Kommunikationskreislaufs adressieren und operative Arbeit bis ins Detail ermöglichen,
  • die Produktion, Abstimmung, Übersetzung und Publikation beliebig vieler Formate für beliebig viele Kanäle orchestrieren und umsetzen.

Natürlich gibt es fantastische Programme zur Steuerung von Social Media. Natürlich gibt es großartige Applikationen für Projektmanagement. Natürlich gibt es eindrucksvolle Redaktions- und Content Management-Systeme für Print und Online. Wir haben aber noch kein Werkzeug gefunden, das wie newsroom alle genannten Elemente mit ausschließlichem Fokus auf die ebenso praktische wie effiziente Umsetzung Integrierter Kommunikation miteinander verbindet.

Wir haben newsroom als Praktiker für Praktiker mit Blick auf – teils aus durchaus schmerzvolle – Erfahrungen entwickelt. Wir haben von und mit unseren Kunden gelernt, und werden das auch weiter tun. Denn natürlich ist newsroom noch längst nicht fertig. Das kann auch gar nicht sein, denn der Kommunikationskreislauf steht niemals still – und wir deshalb auch nicht.